2013/11/06

neuer blog - new blog

Ich habe einen neuen Blog! Folgt mir hier entlang.

I have a new blog! Follow me here.


2013/11/01

gift-a-long


Hiya knitters,

are you already getting your yarn and needles ready for some early holiday knitting? If so and you´d like to do that in the company of like-minded knitters, have a look at this Ravelry-group. Lots of indie designers have come together and are offering a discount of 25% on many, if not all of their patterns! How awesome is that? Take advantage of the discount until November the 15th and join any time until December 31th for some group knitting fun. 

Here´s how it works: 
Check out all the fantastic designs that are eligible. You can do that on Ravelry or on Pinterest. Find out which you like best (hey, I never said this would be easy!).

Go to the pattern page and buy the pattern(s) as you would usually do. Then enter the coupon-code "giftalong" at checkout so that the discount will be applied.

Then enjoy knitting and gifting in company! 

X*X*X*X*X

These are the patterns that I am offering in the giftalong:

It´s my Melange-scarf, the Mocca-cowl, the Sonnenfeuer-shawl, the Seegras-cowl, the Romanesco-hat and the Wellenschlag-shawl.

Happy gifting, everyone! 


-----------------------------------------------------X*X*X*X*X---------------------------------------------------- 


An meine deutschsprachigen Leser: Es geht um einen englischsprachigen "Gift-A-Long", also um das Stricken in (online-)Gemeinschaft mit dem Ziel, das gestrickte Werk am Ende zu verschenken. Aus diesem Anlass sind die Muster von mir, die oben auf den Bildern zu sehen sind, bis zum 15. November um 25 % ermäßigt! Den Rabatt bekommt ihr auch, wenn ihr nicht beim GAL mitmacht. Gebt einfach den Begriff "giftalong" als Coupon-Code ein, wenn ihr bezahlen wollt. 

Auf der Kollage oben seht ihr: Melange, Mocca, Sonnenfeuer, Seegras, Romanesco und Wellenschlag. Die Links führen euch auf die Musterseiten bei Ravelry.

Außerdem empfehle ich euch sehr, auch die vielen wunderbaren anderen Designs, die bei der Aktion mitmachen, anzuschauen. Das könnt ihr hier auf Ravelry oder auch hier bei Pinterest. 

Viel Spaß beim Stöbern!

2013/10/26

baumwollblütenhoffnung - the chronicles of a cotton plant, continued

Huch, jetzt ist es ja schon fast einen Monat her, dass ich hier geschrieben habe. Die Zeit vergeht mal wieder zu schnell. Kreativ passiert hier eine Menge, aber gerade ist noch nichts in einem Zustand, den ich schon hier auf dem Blog zeigen möchte. Immerhin habe ich in letzter Zeit auf Ravelry ein paar kleinere Projekte hochgeladen. Falls ihr jetzt neugierig seid, schaut mal hier.

Ich erzähle euch heute einfach mal von meiner Baumwolle. Wie ihr euch vielleicht erinnert, habe ich dies Jahr einen Aufzuchtversuch gestartet. Mein erster und bis zu diesem Jahr letzter Versuch endete leider in einem Desaster

Diesmal fing alles gut an. Ganze vier Pflanzen haben es bis in den Sommer geschafft. 



Oops, how could it happen that a month has already past since my last post? - Lots is happening on the creative front but there´s nothing that I can show on the blog yet. I uploaded a few small projects to Ravelry though. So if you are curious, have a look there. 

In the meantime I am telling you about my cotton project of the year. It´s just for fun and the goal is to harvest at least one tiny cotton boll. My very first and until this year last cotton experiment ended in a lice infested nightmare

This year everything started off very well. Four plants made it into summer.





Aber dann war ich drei Wochen nicht zu Hause und den Wechsel in die Wohnung meiner Nachbarin, die die Pflege übernommen hat, haben sie nicht überlebt. Bis auf eine. Und die hat jetzt vorsichtig eine einzige, extrem zarte Blüte ins Rennen geschickt: 

But then, for three weeks, I haven´t been home and the plants did not survive the transition to my neighbours flat who offered to take care of them. That is one plant did survive. Barely. And it did put all its strength and effort into this delicate blossom:


Ich hoffe sehr, dass daraus ein weicher Baumwollpuschel wird. Nur einer und ich bin glücklich. ;)

Bloom on, tiny blossom, bloom on!! :)

2013/09/27

resteloses stricken - knit effectively


Inzwischen mag ich es nicht mehr besonders, wenn ich nach dem Stricken Reste habe. Mir fehlt langsam der Platz. Obwohl ich anfangs nichts dagegen hatte, dass sich kleine Woll-Überbleibsel angesammelt haben. Sie sind ja auch sehr nützlich. Aber inzwischen habe ich genug Wollreste gesammelt, um fast jede Idee augenblicklich anstricken zu können. Deswegen habe ich den Melange-Schal und sein Gegenstück, den Mocca-Loop, so entworfen, dass von den beiden Strängen Zitron Filisilk so gut wie keine Reste bleiben.

Sie werden mit Nadeln Nummer vier gestrickt, was das Gestrick locker und weich werden lässt. Und gebrauchen kann man sie bei dem herbstlich werdenden Wetter auch sehr gut. 
Der Schal wird wie ein Dreieckstuch von der Mitte nach unten zur langen Kante hin gestrickt. Zunahmen und verkürzte Reihen geben ihm seine flügelähnliche Form. Was mir besonders gefällt, ist die schmale Mitte. So hat man beim Tragen genau die richtige Menge Wolle am Hals.


Lately, I don´t like it too much when I have leftovers. At first it was great, collecting those extra-fibres means that have the right yarn to swatch almost any idea and to get a feel if it might work. But now I am all set. So to avoid any leftovers, I designed the Melange-scarf and its whimsical counterpart the Mocca cowl. Just two skeins of Zitron Filisilk are enough to knit them both.
 
Knit on US#6/4 mm needles, the fabric has a beautiful drape that makes wearing them a pleasure. And they are the perfect items to prepare the my winter wardrobe for the colder days ahead. 
 
The scarf is worked top down, from the centre out. Increases and short rows form its wing-like outline.
Melange drapes naturally around the neck with no bulkiness, only the perfect amount of fabric to fend off the cold.



Der Loop wird längs in Reihen gestrickt. Verkürzte Reihen sorgen für das gewisse Extra. Anschließend werden die Seitenkanten zusammengenäht. 

Diesmal modelt Anja für mich. Ich bitte um überschwänglichstes Lob, damit sie das noch einmal tut. Aus völlig ungeklärter Ursache behauptet sie nämlich steif und fest, nicht fotogen zu sein.

In beiden Mustern werden alle verwendeten Techniken wie immer bei mir im bebilderten Anhang erläutert. Ihr findet das Muster für den Melange-Schal hier oder hier und das Muster für den Mocca-Loop hier oder hier. Wer beide Muster zusammen kauft, spart zwei Euro.


Knit flat, short rows are used to create the curves of the Mocca cowl. The selvedge edges are sewn together at the end to form the loop. 

The girl in the pictures is Anja. Please shower her with compliments so that she´ll model again. For some unknown reason, she thinks that she does not look well in pictures. 

In both patterns all techniques used will be explained in an illustrated appendix.The Melange pattern will be available here or here and the Mocca pattern is for sale here and here. There will be a discount of two euros, if you buy both patterns at once.

2013/09/20

stoffmarkt in lübeck - fabric market in luebeck


Endlich komme ich dazu vom Lübecker Stoffmarkt auf dem Rathausmarkt letzten Samstag zu schreiben. Ich hatte Besuch und um Wiebkes Nerven und mein Portmonnaie zu schonen, habe ich die Stoffe (wunderschön!) nur kurz angeschaut. Hängengeblieben bin ich bei diesen phänomenalen Knöpfen aus Naturmaterialien:

Finally I am getting around to writing about the fabric market last Sunday, which took place on the town square in front of Luebeck´s city hall.  I had a visitor that day and our plan was to find a nice and cozy, possibly quilted blanket for my friend´s sofa. So we just took a quick look at the fabrics displaced (wonderful!) and were almost ready to leave when we saw this:




Die Vielfalt der Knöpfe ist gigantisch. Und die Blümchen sind einfach der Hammer, oder? Am liebsten hätte ich alles aufgekauft.

"Vater" dieser Knopf-Schätze ist Hans Narbutt. Seine Firma ist LÜNA design. Und das Beste: Man kann die Knöpfe auch online erwerben, und zwar hier


There are about any buttons you can imagine made from natural materials. Aren´t those flowers more than cute? I could have bought all of the buttons. 

The "father" of this button-y treasure  is Hans Narbutt. His company is LÜNA design. And the best is: You can purchase all those buttons online, just follow this link (I am afraid the page is in German only, though).


Die Knöpfe aus Perlmutt, Koko, Holz, Bambus, Horn u. a. werden überall in der Welt hergestellt. Es gibt auch ein paar Knöpfe aus Plastik und Metall. Aber der Schwerpunkt liegt bei Naturmaterialien. Hans hat mir erzählt, dass er früher aus allem, was die Natur so hergibt, Lichtobjekte hergestellt hat und später auf Knöpfe umgestiegen ist. Jetzt habe ich keine Bilder von den Lichtobjekten gesehen, aber ich bin sehr froh, dass ihn sein Weg zum Knopfdesign geführt hat. 

The buttons are made from nacre, koko, wood, bamboo, horn and other materials and are produced all over the world. There are also a few buttons made from plastic and metall. But the focus is on natural materials. Hans told me, that he used to make light objects from natural materials and later switched to buttons. Not having seen those objects, I am glad his path led him to this. 


Ein Tipp vom Experten zum Waschen: Generell sollte man Naturmaterialien nicht waschen, sondern vorher abtrennen oder dick mit Alufolie einwickeln. Ungefärbtes Perlmutt, Horn und Koko kann aber bis 40 Grad gewaschen werden. 

The expert has a tip: Do not wash these natural materials but remove them before washing or carefully wrap in aluminium foil. Natural nacre, horn and koko however may be washed with a temperature up to forty degrees.


X*X*X*X*X


Ich entlasse euch mit einem Bild von Perlmutt zum Aufseufzen und Staunen:

I leave you with a picture of nacre for a moment of awe and wonder:


Nachtrag: Wer die Knöpfe vor Ort bewundern möchte, kann vom vierten bis sechsten Oktober auf der Schnipp Schnapp Kreativ Messe in der Willy Brandt Allee vorbeischauen. Hans wird mit seinen Knöpfen dort sein.

2013/09/08

eine decke für claudia! - a blanket for claudia!



Ein Mitglied unserer örtlichen Strickgruppe, der Lübecker Masche, ist krank geworden. Also haben wir beschlossen, dass wir etwas tun müssen: Stricken. Natürlich, was sonst. Ich habe die "Organisation" übernommen. Die Gänsefüßchen sind angebracht. Meine Idee war, keine Idee vorzugeben. Jede sollte stricken, was sie in zehn mal zehn Zentimeter unterbringen konnte und zwar so oft, wie es die Wolle hergab. Vier Farben standen zur Verfügung. Und das ist das charmante Ergebnis:

A member of our local knitting group, the Luebecker Masche, got sick. And so we decided it would be a nice idea to show our support through knitting, that´s what we do after all. I was in charge of the organisation. I went for antiauthoritarian, liberal free-style. Everyone who wanted to participate got four tiny skeins of yarn, each in a different colour. And then it was: Knit all you can into sixteen square inches (four times four), as often as you can. The result is a charming patchwork. See for yourselves:


(Leider ist mir das wunderschöne Bild, dass ich gemacht habe, abhanden gekommen. Natürlich ist mir das erst ein paar Minuten, bevor die Decke übergeben werden sollte, aufgefallen. Deswegen haben wir die Decke noch mal schnell bei einbrechender Dunkelheit vor dem Lokal, wo sich unsere Gruppe immer trifft, abgelichtet.)

(Sadly the beautiful picture I took was deleted. I realized that just before we were about to give Claudia the blanket. So we took this quick shot in front of the restaurant where the meetings take place.)

X*X*X*X*X

Jede Strickerin hat ihren eigenen Stil sprechen lassen. Ich habe alles dokumentiert, damit Claudia einen Schlüssel zu ihrer Decke hat.

Everyone had a distinctive style. I took pictures of all the patches so that Claudia has a "key" to her blanket.




Es gab natürlich viel zu nähen. Gedankennotiz: Sollten wir je wieder eine Gemeinschaftsdecke machen, zwanzig Kantenzentimeter ist doch auch eine schöne Zahl.

A lot of sewing happened. Note to self: If we ever make a blanket in the group again, let´s make it eight inches for the edges of a patch. It´s just as nice a number after all.


Liebe Claudia, wir hatten eine tolle Zeit, diese Decke für dich zu arbeiten und wünschen dir alles Gute!

Dear Claudia, we had a great time working this blanket for you and we wish you all the best!

2013/08/16

drei farben - three colours

Nachdem ich eine Skizze von Escher gesehen habe, wollte ich unbedingt eine andere Farbverteilung für die Schmetterlinge ausprobieren. Die Idee war, die drei Farben in jedem einzelnen Schmetterling unterzubringen. Eigentlich hat Escher diesen Gedanken an einer anderen Schmetterlingsskizze ausprobiert. Aber ich habe mir ein Schema gezeichnet und es hat auch mit "meinen" Schmetterlingen geklappt. Der Effekt ist bombastisch. 

When I saw one of Escher´s sketches, I just had to try this with my butterflies as well. The idea was to use all three colours in one butterfly. Escher had done this in another butterfly drawing. I quickly made a sketch, it seemed to work with this pattern as well. 

The effect is quite stunning!


Es entstehen Kreise, die ineinander verschlungen sind! Phänomenal, oder? Ich bin völlig fasziniert. Aber ins Muster kommt das nicht mehr. Wenn ihr es trotzdem nachmachen wollt: Ich habe meine Projektnotizen auf ravelry festgehalten, wie genau ich die einzelnen Schmetterlinge gestrickt habe. 

Die grundlegende Idee ist, gleich viele - in meiner Beispieldecke sind es zwölf - Schmetterlinge in jeder der sechs möglichen Farbkombinationen zu stricken. Wichtig ist, dass jeweils der Körper der Schmetterlinge und die beiden oberen sowie die beiden unteren Flügel eine einheitliche Farbe haben. 

Die Farbvarianten sind:
- Gelber Körper, orange Flügel oben, lila Flügel unten
- Gelber Körper, lila Flügel oben, orange Flügel unten
- Oranger Körper, gelbe Flügel oben, lila Flügel unten
- Oranger Körper, lila Flügel oben, gelbe Flügel unten
- Lila Körper, orange Flügel oben, gelbe Flügel unten
- Lila Körper, gelbe Flügel oben, orange Flügel unten


*X*X*X*X*X*


It produces circles that are intertwined. Pretty darn amazing, isn´t it? I am absolutely mesmerized. However, this will not be included in my butterfly pattern. If you still would like to make this blanket version yourself, check out my ravelry project page. I took notes of how exactly I worked the butterflies.

The basic idea is to simply work the same number of butterflies, I made twelve, in each of the six possible colour combinations. The whole body is always worked in a single colour and both upper as well as both lower wings do have the same colour in one butterfly.

The possible colour combinations are:
- Yellow body, orange upper and purple lower wings
- Yellow body, purple upper and orange lower wings
- Orange body, yellow upper and purple lower wings
- Orange body, purple upper and yellow lower wings
- Purple body, orange upper and yellow lower wings
- Purple body, yellow upper and orange lower wings





An den Nähten habe ich mit weißer Wolle Kettmaschen aufgehäkelt, um die Konturen der Schmetterlinge hervorzuheben.

Das ist auch schon alles! - Ich gehe dann jetzt mal meine neue Decke begucken. ;)


*X*X*X*X*X* 


I emphazised the outlines of the butterflies by working a white chain of slipped stitches at the seams.

That´s my second blanket! - I am now off to admire it some more. ;)